Presse|Archiv|Kontakt|
  • Aktivitätsbericht
  • Wrap-Up 2017 Interviews
  • Diabetes unplugged
  • ÖDG Frühjahrstagung
ÖDG - DIE FACHGESELLSCHAFT

ÖDG - DIE FACHGESELLSCHAFT

Die Seiten der Österreichischen Diabetes Gesellschaft für Fachpersonal. Veranstaltungen & Fortbildung, Forschung & Förderung, etc.

ÖDG - die Fachgesellschaft

ÖDG - FÜR MENSCHEN MIT DIABETES

ödg

Hier bietet die Österreichische Diabetes Gesellschaft Unterstützung, Service und Information für Betroffene.

ÖDG - für Menschen mit Diabetes

Initiative

Face Diabetes

Kooperationspartner

ÖAG - Österreichische Adipositas Gesellschaft Diabetes Initiative Österreich

PRESSEINFORMATION:

Diabetologie mit Programm

Der Arbeitsplan des neuen Führungsduos der Österreichischen Diabetes Gesellschaft (ÖDG)
Im Rahmen der ÖDG-Jahrestagung im November in Salzburg wurde die Leitung der Österreichischen Diabetes Gesellschaft an ein neues Vorstandsteam übergeben, das sich die nächsten zwei Jahre führend engagieren wird. Als neue Präsidentin der ÖDG wurde Univ. Prof.in Dr.in Alexandra Kautzky-Willer gewählt. First Secretary der ÖDG ist jetzt Ass. Prof.in Priv. Doz.in Dr.in Yvonne Winhofer-Stöckl, PhD. Beide arbeiten in der Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel der Universitätsklinik für Innere Medizin III der Medizinischen Universität Wien.
weiterlesen ...

IDF AWARDS FOR OUTSTANDING SERVICE TO THE IDF

Die ÖDG gratuliert Herrn Prim. Univ.-Prof. Dr. Raimund Weitgasser zur Verleihung des IDF AWARDS FOR OUTSTANDING SERVICE TO THE IDF für Mitarbeit in der Programmgestaltung und besondere Verdienste um die Gesellschaft im Rahmen des Weltdiabeteskongresses der International Diabetes Federation in Abu Dhabi vom 4-8 Dezember 2018.
weiterlesen ...

PRESSEINFORMATION:

Selbst Passivrauch verursacht Diabetes

ÖDG: Alle Fakten sprechen für konsequenten Nichtraucherschutz
In Österreich sterben jedes Jahr ca. 800 Menschen an den Folgen des Passivrauchens, dabei mehr Frauen als Männer. Zigarettenrauch trägt auch maßgeblich zur Entstehung von Diabetes bei. Bei einer bereits bestehenden Diabeteserkrankung wird die Wahrscheinlichkeit gefürchtete Folgeerkrankungen zu erleiden durch Rauchen und selbst durch Passivrauch deutlich erhöht. Raucher und Nichtraucher haben eine gemeinsame Verantwortung, Menschen vor den Folgen des Passivrauchens zu schützen. Gerade für besonders vulnerable Gruppen sind Gesetze der beste Schutz. Darum unterstützt die Österreichische Diabetes Gesellschaft (ÖDG) die Petition „Don’t Smoke – Das Nichtrauchergesetz muss bleiben“.
weiterlesen ...

PRESSEINFORMATION:

Weltdiabetestag 2017: Fokus auf Frauen

Die Österreichische Diabetes Gesellschaft (ÖDG) ruft alle Frauen auf, ihr Gesundheitswissen zu verbessern.

Am 14. November ist der internationale Weltdiabetestag, der jedes Jahr auf die Gefahren dieser weltweit viel zu häufigen Erkrankung aufmerksam macht. Dieses Jahr wird die spezielle Situation von Frauen mit Diabetes thematisiert. Frauen werden zu anderen Zeitpunkten in ihrem Leben mit der Erkrankung konfrontiert, andere Risikofaktoren zeichnen sich in der Forschung ab und sogar die gängigen Behandlungen haben auf Frauen andere Auswirkungen als auf Männer. weiterlesen ...

LANGERHANS-PREIS DER ÖDG 2017

Die Österreichische Diabetes Gesellschaft freut sich, im Jahr 2017 bereits zum fünften Mal den Langerhans-Preis der ÖDG, der mit 10.000 Euro dotiert ist, zu vergeben.
weiterlesen ...

Keine Angst vor Kindern mit Diabetes in Schule und Kindergarten

ExpertInnen weisen auf rechtliche und gesundheitspolitische Lücken in der Versorgung unserer Kleinsten hin
Die Österreichische Diabetes Gesellschaft (ÖDG) macht auf die speziellen Bedürfnisse von Kindern mit Diabetes aufmerksam und zeigt, was sich für diese in der Schule und dem Kindergarten ändern sollte: diabetesspezifische Aufklärung und mehr Rechtssicherheit für PädagogInnen sowie zusätzliches medizinisches Personal in Schulen und Kindergärten.
weiterlesen ... Diabetes im Kindesalter: Leitfaden für die Betreuung von Kindern mit Insulinpumpentherapie in Kindergarten und Schule (PDF) Bestellungen der Print-Version sind über die Diabetesambulanz der Kinderklinik Innsbruck unter daniela.abt@tirol-kliniken.at möglich.