Presse|Archiv|Kontakt|
  • Webinare
  • FJT
Aktuelles zu Covid-19 Infektionen für
ÖDG Mitglieder
ÖDG - DIE FACHGESELLSCHAFT

ÖDG - DIE FACHGESELLSCHAFT

Die Seiten der Österreichischen Diabetes Gesellschaft für Fachpersonal. Veranstaltungen & Fortbildung, Forschung & Förderung, etc.

ÖDG - die Fachgesellschaft

Aktuelles zu Covid-19
für Menschen mit
Diabetes
ÖDG - FÜR MENSCHEN MIT DIABETES

ödg

Hier bietet die Österreichische Diabetes Gesellschaft Information für Betroffene.
 

ÖDG - für Menschen mit Diabetes

Kooperationspartner

ÖAG - Österreichische Adipositas Gesellschaft Diabetes Initiative Österreich

PRESSEINFORMATION:

Impfung als Chance!

ÖDG: Menschen mit Diabetes brauchen raschen Schutz
(Wien, 12. Jänner 2021) – Diabetes mellitus zählt zu den chronischen Erkrankungen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Verlauf von COVID-19. Die Österreichische Diabetes Gesellschaft (ÖDG) appelliert an Gesundheitsbehörden, Entscheidungsträger und behandelnde ÄrztInnen, sich für eine rasche Impfung einzusetzen. Gleichzeitig möchte Sie Menschen mit Diabetes informieren, um deren Impfbereitschaft zu steigern. weiterlesen ...

wmw-skriptumwmw-skriptum

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte an der Diabetologie Interessierte!
Wir freuen uns, Ihnen als Begleitung und Nachlese zur Jahrestagung auch ein wmw-skriptum präsentieren zu können. Sie finden interessante Beiträge von Vortragenden des Kongresses in einer breit gestreuten Auswahl aus dem großen Feld der Diabetologie. Mein Dank gilt den Autor*innen, der Kongressleitung und dem Springer Verlag für die Realisierung.
Das Motto der Tagung lautet „Diabetologie im Fluss“ – wir beteiligen uns mit dem wmw-skriptum am reichen Fluss des Wissens und wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.

Mit herzlichen Grüßen
Herbert Kurz
Chefredakteur WMW und wmw-skriptum

PDF (7,7MB)

Webinar: Fifty shades of diabetes – die ÖDG klärt auf

Antihyperglykämische Leitlinien – auch für schwächelnde Herzen und Nieren geeignet (FSK ab 18)

Regelmäßig gibt es neue, prickelnde Studiendaten zu antihyperglykämischen Substanzen wodurch sich auch die entsprechenden Leitlinien nahezu jährlich ändern (müssen). Während dieses Webinars wollen wir Sie an der Hand nehmen und in die letzten Geheimnisse der blutzuckersenkenden Kunst einführen und die „Behandlungswerkzeuge“ für die Ordination aber auch den stationären Bereich kompakt besprechen.
Das kann niemanden kalt lassen ...
am 19. Januar 2021 von 18.00-18.55 Uhr

Anmeldung

ÖDG Forschungspreis 2020

PD Dr. med. Heiko Bugger, Internist und Kardiologe in der Abteilung für Klinische Kardiologie an der Medizinischen Universität Graz, wurde bei der diesjährigen Jahrestagung der Österreichischen Diabetes Gesellschaft mit dem jährlich ausgelobten und mit 40.000 Euro dotierten Forschungspreis ausgezeichnet. Details

Teilnahmebestätigungen 48. ÖDG-Jahrestagung 2020

Die Teilnahmebestätigungen der 48. ÖDG-Jahrestagung 2020 werden pro Tag per E-Mail versandt. Für Duplikate Ihrer Teilnahmebestätigungen wenden Sie sich bitte an Frau Christiane Tronigger, E-Mail: oedg20@mondial-congress.com.

Weltdiabetestag 2020 - Fotos und Filme

Anlässlich des jährlichen Weltdiabetestages, ausgerufen durch die internationale Diabetesföderation (IDF), werden seit einigen Jahren zur Steigerung der Aufmerksamkeit („Awareness“) für die Volkskrankheit Diabetes mellitus weltweit bekannte, wichtige oder historische Sehenswürdigkeiten und Gebäude am Abend bzw. in der Nacht vom 14. zum 15. November blau beleuchtet. Details

PRESSEINFORMATION:

Weltdiabetestag 2020: im Zeichen von Corona

Die ÖDG präsentiert eine aktuelle Studie über Covid-19 und Diabetes
Am 14. November ist der internationale Weltdiabetestag, der jedes Jahr auf die Gefahren dieser Volkskrankheit aufmerksam macht. Der Gesundheitsminister ruft gemeinsam mit der Österreichischen Diabetes Gesellschaft (ÖDG) dazu auf, die Erkrankung ernst zu nehmen. Ein spezielles Thema 2020 ist die Corona-Pandemie. Dafür hat die ÖDG das österreichische Diabetes-Covid-19-Register ausgewertet. weiterlesen ...

PRESSEINFORMATION:

Prädiabetes – mehr als eine Vorstufe

Auch das Corona-Diabetes-Register unterstreicht Relevanz von Prädiabetes
Prädiabetes wird viel zu selten erkannt und noch viel weniger wird gegengesteuert. Die Österreichische Diabetes Gesellschaft klärt darüber auf, dass bereits ein Prädiabetes Schäden verursachen kann, die als Folgeerkrankungen des manifesten Diabetes bekannt sind. Studien zeigen: Würde der Prädiabetes häufiger diagnostiziert und therapeutisch begleitet, könnten nicht nur viele Diabeteserkrankungen verhindert, sondern auch ein breites Spektrum von Diabetesfolgen vermieden oder vermindert werden. Sogar bei Covid 19 zeigt sich, dass bereits ein Prädiabetes gefährlich sein kann. Die Aufnahme des Hba1c-Wertes in die Vorsorgeuntersuchung wäre eine praktikable Möglichkeit frühzeitig gegenzusteuern. weiterlesen ...

Am Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf (Standort Mistelbach) gelangt mit sofortiger Wirkung folgende Stelle zur Besetzung:

Fachärztin bzw. Facharzt für Innere Medizin mit Sonderfach Endokrinologie und Diabetologie als leitende Oberärztin bzw. leitenden Oberarzt der Diabetologischen Ambulanz Details

GESUNDHEITSRATGEBER Diabetes verstehen

Gesundheitsratgeber: Diabetes verstehen

  • Diabetes vorbeugen
  • Aktuelle Therapiemöglichkeiten
  • Alltagstaugliche Bewegungs- und Ernährungstipps

Gesundheitsratgeber (PDF - 3,7MB)

Bescheinigung für Flugreisen und Grenzkontrollen

PatientInnen mit Diabetes mellitus sehen sich bei Reisen mit gewissen Herausforderungen konfrontiert.

Neben der Planung und Organisation von Ausrüstung und Medikamenten sollte auch an eventuelle Rückfrage bei der Zollabwicklung gedacht werden. Die Zollformalitäten können stark erleichtert werden, wenn eine ärztliche Bestätigung bezüglich der notwendigen Geräte, Hilfsmittel und Medikamente vorgelegt werden kann. weiterlesen ...

Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes an Österreichs Schulen

Konsensuspapier der Österreichischen Diabetesgesellschaft, der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde und der Österreichischen Arbeitsgruppe Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie

Dieses Positionspapier gibt eine umfassende Orientierung im Umgang und in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes in Schulen, um bestehende Informationsdefizite zu kompensieren und das Problembewusstsein für die Thematik zu erhöhen. Die steigende Zahl an Schulkindern mit Diabetes sowie die längere Aufenthaltsdauer in Schulen und schulnahen Einrichtungen machen eine offizielle Stellungnahme der Österreichischen Diabetesgesellschaft und der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde notwendig, um eine standardisierte Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes bundesweit an allen Schulen in Österreich zu gewährleisten.

zum Artikel (PDF)
Dieser Artikel wurde unter der Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de) veröffentlicht.

Diabetes im KindesalterDiabetes im Kindesalter:
Leitfaden für die Betreuung von Kindern mit Insulinpumpentherapie in Kindergarten und Schule

Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die 3. Auflage der Insulinpumpenfibel für Kindergartenkinder nun auch als Download auf der Website der ÖDG verfügbar ist.
weiterlesen ...

Diabetes kann jeden treffen

spotDer neue Awarenessspot der ÖDG „Diabetes kann jeden treffen“ weist darauf hin, dass jeder Zehnte betroffen ist, dass Diabetes fatale Folgen hat und die größte Gefahr bei Herz-Kreislauferkrankungen liegt. Die moderne Medizin kann Folgeschäden vermeiden, wenn die Erkrankung rechtzeitig und individuell behandelt wird. Dafür ist es wichtig, dass jeder sein Risiko kennt. weiterlesen ...

Österreichische Diabetes Gesellschaft