Presse|Archiv|Kontakt|

38. Frühjahrstagung der ÖDG

fjtDIABETES im NETZWERK.
Gegenwart und Zukunft gemeinsam gestalten

22.–23. April 2022
IMC Fachhochschule Krems
fjt

Programm (PDF - 5MB) Online-Anmeldung

Aufgrund der aktuellen Lage wird die Frühjahrstagung 2022 als Hybrid-Kongress ausgerichtet, d. h. die Teilnahme ist sowohl physisch vor Ort in der IMC Fachhochschule Krems, als auch virtuell via Live-Stream möglich. Um dem Leitthema der Tagung „Diabetes im Netzwerk. Gegenwart und Zukunft gemeinsam gestalten“ Rechnung zu tragen und den lang entbehrten persönlichen fachlichen Austausch und den Kontakt innerhalb der Diabetes Community zu fördern, möchten wir alle TeilnehmerInnen sehr herzlich einladen, den Präsenzkongress bei Ihrer Anmeldung zu bevorzugen.

Covid-19 Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass eine vollständige Immunisierung Voraussetzung für die Vor-Ort-Teilnahme ist. Beim Einlass halten Sie bitte Ihren Impfnachweis/Genesungszertifikat und einen Lichtbildausweis bereit.
Im gesamten Gebäude gilt aufgrund der Hausordnung der FH-Krems FFP2-Maskenpflicht, ausgenommen Vortragende auf der Bühne. Essen und Trinken im Pausenbereich ist erlaubt.

Liebe Teilnehmerinnen! Liebe Teilnehmer!

Bei der 38. Frühjahrstagung der Österreichischen Diabetes Gesellschaft setzen wir auch 2022 das Thema Vernetzung in den Mittelpunkt unserer Veranstaltung. Das gewählte Motto „DIABETES im NETZWERK, Gegenwart und Zukunft GEMEINSAM gestalten“ folgt dem Weg, den wir bereits in vielen zurückliegenden Treffen begonnen haben.

Der Paradigmenwechsel in der Diabetestherapie, eingeleitet durch eine Vielzahl von randomisierten kontrollierten, aber auch Real World Studien, hat in unsere Leitlinien Eingang gefunden. Nun gilt’s, diese Leitlinien mit Leben zu füllen und in den Alltag zu tragen. Wir sind uns bewusst, dass alle Fachbereiche der Medizin, die mit Diabetikern aktiv arbeiten, dabei gefordert sind. Jeder einzelne hat in diesem Netzwerk der Betreuung eine wichtige Rolle.

Die Frühjahrstagung findet 2022 nach vielen Jahren wieder in Niederösterreich und erstmals in Krems, dem „Tor zur Wachau“, statt. Dort wollen wir an den beiden Tagen nicht nur aktiv ins Gespräch kommen, sondern auch viele der betroffenen Fachbereiche zu Wort kommen lassen. Beginnend mit dem Thema „Leitlinien Leben“, einer Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Krankheitsbildern, wie sie uns im Spitalsambulanz- und Ordinationsalltag täglich heraus fordern, spannen wir den Bogen über das Management diabetischer Spätfolgen anhand des diabetischen Fußes bis hin zu antidiabetischen Therapiekonzepten aus dem Blickwinkel unterschiedlicher Fachbereiche wie Kardiologie, Infektiologie und Nephrologie. Auch hier wollen wir uns auf die Praxisnähe fokussieren.

Neben dem Bereich innovativer medikamentöser Ansätze, dem wir in einer Keynote Lecture Rechnung tragen wollen, ist die Diabetologie in den vergangenen Jahren ganz intensiv zu einem von technologischen Neuerungen geprägten Fach geworden. Dieser Umstand, mit dem jede(r) mit Diabetes befasste Kollegin/Kollege konfrontiert ist, hat den Bereich der Blutzucker-Selbstkontrolle und Insulindosierung radikal verändert. Empfehlungen und Tipps für den alltäglichen Umgang mit diesen Tools werden Thema einer eigenen Sitzung sein.

Besonders freut uns, dass wir sowohl die Frage nach dem Stellenwert der innovativen Diabetes Therapie bei der Behandlung ALTER MENSCHEN als auch die Thematik „Wichtige Stationen am Lebensweg JUNGER Typ 1 Diabetiker Innen“ aus Sicht der Pädiatrie und der Inneren Medizin behandeln werden.

Den Abschluss unserer Tagung bildet eine Podiumsdiskussion, die die verschiedenen Blickwinkel und Sichtweisen auf unsere DiabetikerInnen zum Inhalt haben wird. Die/Der Hausärztin/Hausarzt als erste Ansprechperson ist in weiterer Folge auch oft Bindeglied in der Umsetzung von Empfehlungen der Klinik, der Fachambulanz oder der Fachärzte. Wie können wir dieses Netzwerk enger knüpfen und letztendlich eine verbesserte Therapieadhärenz und am Ende einen besseren Outcome erzielen? Wir möchten – beginnend von ÄrztInnen im niedergelassen Bereich, in Ambulanzen und Kliniken, bis hin zu all den anderen mit Diabetes befassten so wichtigen Berufsgruppen, von JungmedizinerInnen bis zu bereits sehr erfahrenen Kolleg Innen – alle ganz herzlich zu diesem Erfahrungsaustausch und zu dieser Netzwerkbildung nach KREMS einladen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Prim. Dr. Christian Schelkshorn Prim.
Priv.-Doz. Dr. Harald Stingl

Wissenschaftliche Leitung:

  • Prim. Dr. Christian Schelkshorn
    Landesklinikum Korneuburg – Stockerau
    1. Medizinische Abteilung
    Prim. Priv.-Doz. Dr. Harald Stingl
    Landesklinikum Melk
    Abteilung für Innere Medizin

Fachausstellung / Insertion / Sponsoring / Satellitensymposien:

  • Frau Andrea Etz
    Frau Anne Scholtyssek
    Medizinische Ausstellungs- und Werbegesellschaft
    Freyung 6, 1010 Wien
    E-Mail: oedg.maw@media.co.at
    Tel.: 01/536 63-42 od. -83, Fax: 01/535 60 16

Hotelreservierung / Tagungsbüro:

Tagungsgebühren

Tagungsgebühren (bei Registrierung bis 1. April 2022):  
Mitglieder der ÖDG € 115,-
Nichtmitglieder der ÖDG € 125,-
ÄrztInnen in Ausbildung* € 80,-
DiabetesberaterInnen, DiaetologInnen € 80,-
Medizinnahe Berufsgruppen
(ErnährungwissenschafterInnen, PsychologInnen, SportwissenschafterInnen, BiologInnen)

€ 80,-
StudentInnen* gratis

Tagungsgebühren (bei Registrierung ab 1. April 2022):  
Mitglieder der ÖDG € 145,-
Nichtmitglieder der ÖDG € 155,-
ÄrztInnen in Ausbildung* € 100,-
DiabetesberaterInnen, DiaetologInnen € 100,-
Medizinnahe Berufsgruppen
(ErnährungwissenschafterInnen, PsychologInnen, SportwissenschafterInnen, BiologInnen)

€ 100,-
StudentInnen* gratis


(*bis zum vollendeten 30. Lebensjahr; gegen Vorlage eines Ausweises)

Online-Anmeldung

Archiv

Archiv der ÖDG-Tagungen ab 2004

Mitglieder-Bereich

Bewegungsbox

die bewegungsbox

Ernährungsbox

die ernährungsbox

Face Diabetes

fb

<
Therapie Aktiv

www.therapie-aktiv.at

Adipositas Netzwerk

www.adipositasnetzwerk.at

World Diabetes Day

wdd

Insulin for Life

ifl

Kooperationspartner

ÖAG - Österreichische Adipositas Gesellschaft
Diabetes Initiative Österreich

Österreichische Diabetes Gesellschaft