Presse|Archiv|Kontakt|

Offener Brief der ÖDG

Sehr geehrte Diabetes-Interessierte,

nachstehende Fragen wurden seitens der ÖDG den Gesundheitssprechern aller wahlwerbenden Parteien in Form eines offenen Briefes gestellt:

Prävention

  • Behandlung von Übergewicht und Adipositas führt nachweislich zu einem verminderten Auftreten von Diabetes mellitus Typ 2. Wieso wird in Österreich die Therapie von Übergewicht und Adipositas als ärztliche Leistung nicht finanziell erstattet?
  • Diabetes während der Schwangerschaft gefährdet Mutter und Kind und ist zudem ein Hinweis auf ein hohes Diabetesrisiko betroffener Frauen. Wieso ist der Zuckerbelastungstest während der Schwangerschaft trotz jahrelanger Bemühungen noch immer nicht im Mutter-Kind-Pass als Untersuchung verankert?

Betreuung

  • Wann werden in Österreich endlich die Versorgungsstrukturen für Diabetiker verbessert? – Durch adäquate Diabetesambulanzen, Abteilungen mit endokrinologischem Schwerpunkt und Schaffung von Kassenstellen für Endokrinologen, welche für die Behandlung von Diabetikern mit kompliziertem Krankheitsverlauf ausgebildet sind?
  • Wieso werden Blutzuckerteststreifen regional unterschiedlich und oft in viel zu geringer Zahl bewilligt, bzw. jenen Patienten, die kein Insulin spritzen, verweigert?
  • Wieso müssen österreichische Diabetiker im Unterschied zur Praxis in fast allen EU-Staaten bei der Verordnung innovativer Medikamente – wie z.B. langwirksamer Insulinanaloga – gesundheitsgefährdende Schikanen (vorhergehende nächtliche Unterzuckerungen mit älteren Insulinpräparationen) auf sich nehmen?

Forschung

  • Klinische Forschung an universitären Einrichtungen und Schwerpunktspitälern ist zur Verbesserung der Betreuung von Diabetikern unerlässlich. Warum stehen in Österreich jedoch im Gegensatz zu anderen Ländern keine adäquaten finanziellen Mittel für die Durchführung unabhängiger Studien zur Verfügung?

Bitte klicken Sie auf nachstehende Namen, um die Antworten der Gesundheitssprecher (in alphabetischer Reihnefolge) und ihrer Parteien zu sehen. Die Gesundheitssprecher der anderen Parteien haben uns bis dato nicht geantwortet.

Dr. Daphne Frankl (LIF) Dr. Kurt Grünewald (GRÜNE) BM Dr. Andrea Kdolsky (BMGFJ) Dr. Sabine Oberhauser (SPÖ) Dr. Erwin Rasinger (ÖVP)

Mitglieder-Bereich

Bewegungsbox

die bewegungsbox

Ernährungsbox

die ernährungsbox

Face Diabetes

fb

<
Therapie Aktiv

www.therapie-aktiv.at

Adipositas Netzwerk

www.adipositasnetzwerk.at

World Diabetes Day

wdd

Insulin for Life

ifl

Kooperationspartner

ÖAG - Österreichische Adipositas Gesellschaft
Diabetes Initiative Österreich

Österreichische Diabetes Gesellschaft