Presse|Archiv|Kontakt|

Fakten, Dokumente, Stellungnahmen

Diabetes und Schule

Chronisch kranke Kinder, insbesondere Kinder mit Diabetes, benötigen in der Schule oder anderen Betreuungseinrichtungen Unterstützung in ihrem Diabetesmanagement.

Rundschreiben Bildungsministerium (PDF) Informationsblatt für Eltern und Erziehungsberechtigte von chronisch kranken Kindern und Jugendlichen (PDF)

Die gesetzliche Grundlage für die Betreuungspersonen, welche diese Unterstützungstätigkeit übernehmen, ist im Ärztegesetz und im Bildungsreformgesetz verankert. Lehrpersonen haben die Pflicht betroffene Kinder mit Diabetes in der Schule zu unterstützen, für die übernommenen medizinischen Tätigkeiten gilt die Amtshaftung.

Um die Betreuung von Kindern mit Diabetes in den Schulen und schulnahen Betreuungseinrichtungen zu erleichtern, wurden vom österreichischen Bildungsministerium Vorlagen erstellt, die eine Verschriftlichung der benötigten Tätigkeiten sowie der Übertragungserklärung ärztlicher Tätigkeiten an medizinische Laien ermöglicht und erleichtert.

Die entsprechenden Formulare stehen Ihnen HIER zum Download zur Verfügung.

  1. Übertragungserklärung für ÄrztInnen
  2. Vereinbarung auf Allgemeinwissen beruhende Tätigkeit
  3. Vereinbarung ärztliche Tätigkeit
  4. Vereinbarung Medikamentenverabreichung
  5. Verabreichung von Medikamenten im Notfall

Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes an Österreichs Schulen

Konsensuspapier der Österreichischen Diabetesgesellschaft, der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde und der Österreichischen Arbeitsgruppe Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie

Dieses Positionspapier gibt eine umfassende Orientierung im Umgang und in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes in Schulen, um bestehende Informationsdefizite zu kompensieren und das Problembewusstsein für die Thematik zu erhöhen. Die steigende Zahl an Schulkindern mit Diabetes sowie die längere Aufenthaltsdauer in Schulen und schulnahen Einrichtungen machen eine offizielle Stellungnahme der Österreichischen Diabetesgesellschaft und der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde notwendig, um eine standardisierte Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes bundesweit an allen Schulen in Österreich zu gewährleisten.

zum Artikel (PDF)
Dieser Artikel wurde unter der Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de) veröffentlicht.

Erste Umsetzungsaktivitäten zur Diabetesstrategie

Nach der Präsentation der Diabetes Strategie im März 2017, wurde nun die entsprechende Homepage www.diabetesstrategie.at vorgestellt. Diese soll dazu dienen, all jene Maßnahmen, Projekte und Initiativen aufzuzeigen, die engagierte Menschen und Organisationen betreiben, um die Wirkungsziele und Handlungsempfehlungen, die in der österreichischen Diabetes-Strategie festgelegt sind, zu realisieren und so die Umsetzung voranzutreiben.
zur Homepage

Die Österreichische Diabetes Strategie: Vom frommen Wunsch zum großen Wurf

Die Österreichische Diabetes Gesellschaft (ÖDG) informiert über den Nutzen des erarbeiteten Expertenpapiers und betont die Notwendigkeit einer zeitnahen Umsetzung.
Presseaussendung Die Österreichische Diabetes-Strategie

Die Diabetes-Charta der ÖDG

Die Diabetes-Charta der Österreichischen Diabetes Gesellschaft (ÖDG) soll einerseits richtungs­weisend für die künftigen gesundheitspolitischen Herausforderungen der Diabetes-Prävention und -Behandlung in Österreich sein. Andererseits zeigt sie als Manifest einen vorbildlichen österreichischen Weg. Viele positive Errungenschaften in der Diabetes-Prävention und -Behandlung können darin anderen Ländern als Vorbild dienen.
weiterlesen ...

Bürgerinitiative „Gleiche Rechte für chronisch kranke Kinder“

In Österreich leben über 190.000 Kinder mit chronischen Erkrankungen wie z. B. Diabetes, Asthma, Epilepsie oder Allergien. Schulen, Kindergärten und Nachmittagsbetreuungen sind darauf nicht vorbereitet und auch nicht ausreichend dafür ausgestattet, sodass diese Kinder ernste Nachteile, ja sogar potenzielle Gefährdungen erleiden.
weiterlesen ...

IDF DIABETES ATLAS - 7TH EDITION

PDF (32MB)

Österreichischer Diabetesbericht 2013

Zivilisationskrankheit Diabetes: Ausprägungen – Lösungsansätze – Herausforderungen PDF (3MB)

Copenhagen Roadmap

Outcomes of the European Diabetes Leadership Forum 2012
PDF (262 KB)

Bundesqualitätsleitlinie

... gemäß Bundesgesetz zur Qualität von Gesundheitsleistungen:
Disease Management Programm für Diabetes mellitus Typ 2
Link

Österreichischer Diabetesbericht 2004

Diabetesbericht Teil 1 als PDF downloaden Diabetesbericht Teil 2 als PDF downloaden Diabetesbericht Teil 3 als PDF downloaden Diabetesbericht Appendix als PDF downloaden

Österreichischer Diabetesplan

PDF (212 KB)

UN Dokumente

UN Resolution zu Diabetes (100 KB) St. Vincent Deklaration (7 KB)

Political declaration of the High-level Meeting of the General Assembly on the Prevention and Control of Non-communicable Diseases

Final Political Declaration (PDF 73 KB) Press release (Word.doc 240 KB)

THE EUROPEAN PARLIAMENT ADOPTS CRUCIAL DIABETES RESOLUTION CALLING ON THE COMMISSION AND MEMBER STATES TO ADDRESS THE GROWING DIABETES EPIDEMIC

Presseaussendung (PDF - 202KB)

Bewegungsbox

die bewegungsbox

Ernährungsbox

die ernährungsbox

Face Diabetes

fb

Therapie Aktiv

www.therapie-aktiv.at

World Diabetes Day

wdd

Insulin for Life

ifl

Kooperationspartner

ÖAG - Österreichische Adipositas Gesellschaft
Diabetes Initiative Österreich