Presse|Archiv|Kontakt|

29. Frühjahrstagung der ÖDG

zusammen mit der
Frühjahrstagung der Schweizerischen Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie (SGED-SSED)

7.–9. März 2013
Festspielhaus Bregenz
Platz der Wiener Symphoniker 1, 6900 Bregenz, Österreich
Leitthema: „Fortschritte in klinischer Diabetologie und Endokrinologie“

Hauptprogramm (PDF - 4,42MB) Plakat (PDF - 1,25MB)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

wir dürfen Sie sehr herzlich zur Frühjahrstagung der Österreichischen Diabetes Gesellschaft (ÖDG) zusammen mit der Schweizer Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie (SGED-SSED) einladen, die mit dem Leitthema „Fortschritte in klinischer Diabetologie und Endokrinologie“ vom 7. bis 9. März 2013 im Festspielhaus in Bregenz stattfinden wird.

Erstmals in der Geschichte der beiden nationalen Fachgesellschaften kann heuer eine gemeinsame Frühjahrstagung veranstaltet werden. Sie soll neben der fachlichen Bereicherung vor allem Gelegenheit zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen des Nachbarlandes bieten.

In den letzten Jahren haben Endokrinologie und Diabetologie wissenschaftlich und vor allem in der praktischen Anwendung entscheidende Fortschritte erzielt. Die kompakte Vermittlung dieser Fortschritte für die Anwendung in der täglichen klinischen Arbeit ist das Ziel unserer Frühjahrstagung und hat zur Wahl unseres Leitthemas „Fortschritte in klinischer Diabetologie und Endokrinologie“ geführt.

Die Veranstaltung beginnt mit einem Symposium zur Insulinpumpentherapie und zur kontinuierlichen Glukosemessung, es folgen in Schwerpunktsitzungen unter anderem Neuigkeiten zu Diabetes und Herz, Optionen der Blutzuckersenkung, spezifischen Diabetesformen, medikamentös induziertem Diabetes, diabetischem Fußsyndrom, Ernährungstherapie bei Diabetes, Gestationsdiabetes, sekundärer Hypertonie, Abklärung von Schilddrüsenknoten und Osteoporose. Für die insgesamt über 15 Sitzungen des Kongresses konnten wir Top-Referenten aus Österreich, der Schweiz und Deutschland gewinnen.

Endokrinologie und Diabetologie haben enorme Fortschritte gemacht, doch nach wie vor profitieren bei weitem noch nicht alle Betroffenen von einer optimalen Therapie. Hier müssen wir ansetzen: durch fortlaufende Verbesserung der medizinischen Betreuung, durch Forschung, durch Weiterbildung. Die Förderung dieser Anliegen ist die Aufgabe der Österreichischen Diabetes Gesellschaft und der Schweizer Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie und ganz besonders auch unserer gemeinsamen Frühjahrstagung in Bregenz.

Prim. o. Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Heinz Drexel, Feldkirch, Präsident der ÖDG und Chefarzt Prof. Dr. Michael Brändle, St. Gallen, für das Organisations-Komitee

Tagungsgebühren:

  • Mitglieder der SGED kostenfrei (Bei Mitgliedern der SGED – SSED ist die Tagungsgebühr bereits in der Jahresmitgliedschaft enthalten, daher ist die Registratur zur Tagung kostenfrei. Eine Anmeldung ist für die Teilnahme in jedem Fall erforderlich)
  • Mitglieder der ÖDG € 75,–
  • Nichtmitglieder der ÖDG/SGED € 85,–
  • DiabetesberaterInnen, DiätologInnen € 40,–
  • ÄrztInnen in Ausbildung € 40,–
  • StudentInnen kostenfrei (nur mit gültigem Studentenausweis)
  • Medizinnahe Berufsgruppen (ErnährungwissenschafterInnen, Psychologen, SportwissenschafterInnen, Biologen etc.) € 40,–
  • Gesellschaftsabend Unkostenbeitrag € 25, –

Wissenschaftliches Komitee:
Prim. o. Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Heinz Drexel (Feldkirch)
Prof. Dr. med. Michael Brändle, M.Sc. (St. Gallen)
Priv.-Doz. Dr. Christoph Säly (Feldkirch)
Dr. Stefan Bilz (St. Gallen)
Prim. Univ.-Prof. Dr. Bernhard Föger (Bregenz)
Prof. Dr. med. Peter Wiesli (Frauenfeld)

Fachausstellung:
MAW – Medizinische Ausstellungsund Werbegesellschaft
Freyung 6, A-1010 Wien
Tel.: (+43/1) 536 63-42
Fax: (+43/1) 535 60 16
E-Mail: maw@media.co.at
andrea.etz@media.co.at

Hotelreservierung/ Tagungsbüro:
Mondial Congress & Events
Operngasse 20B
A-1040  Wien
Tel.: (+43/1) 588 04-0
Fax: (+43/1) 588 04-185
E-Mail: oedgfj13@mondial-congress.com

ANREISE:

Per Flugzeug:
Bregenz ist am besten über den Flughafen Altenrhein (CH) erreichbar, von dem aus ein kostenloser Shuttle der Austrian Airlines nach Bregenz (und retour) zur Verfügung steht.

Per Bahn:
Von Zürich aus ist Bregenz in nur zwei Stunden, von Bern und Basel aus in gut drei Stunden, zu erreichen.

Mit dem ÖBB railjet reisen Sie alle zwei Stunden komfortabel zwischen der Bundeshauptstadt Wien und Vorarlberg über Salzburg und Innsbruck.
Tickets innerhalb Österreichs ab z.B. Wien sind auch zu einem Spezialpreis unter folgendem Kontakt erhältlich:

Patrick Prutscher
Mondial GmbH & Co. KG
Operngasse 20b, 1040 Wien
t +43 158804-160 f -117
prutscher@mondial.at

Archiv der ÖDG-Tagungen ab 2004
Mitglieder-Bereich

Bewegungsbox

die bewegungsbox

Ernährungsbox

die ernährungsbox

Face Diabetes

fb

<
Therapie Aktiv

www.therapie-aktiv.at

Adipositas Netzwerk

www.adipositasnetzwerk.at

World Diabetes Day

wdd

Insulin for Life

ifl

Kooperationspartner

ÖAG - Österreichische Adipositas Gesellschaft
Diabetes Initiative Österreich

Österreichische Diabetes Gesellschaft