Presse|Archiv|Kontakt|

Rotarier unterstützen Diabetescamps für Österreichische Kinder

Kindern mit Diabetes eine Alternative zur Stoffwechsel-Rehabilitation, die in Österreich derzeit nur Erwachsenen zur Verfügung gestellt wird, zu ermöglichen, ist schon seit Jahren ein großes Anliegen der Österreichischen Diabetes Gesellschaft.

"Als Erster Sekretär der ÖDG dachte ich in der richtigen Position zu sein, um auch die Rotarier um Unterstützung bitten zu können. Ich habe dort einen flammenden Vortrag über Typ-1-Diabetes und Kinder bzw. Jugendliche gehalten, deren einziger Lichtblick eben die Kindercamps sind, in denen Alltagssituationen spielerisch trainiert und mit gleichaltrigen Betroffenen kommuniziert werden kann. Leider gibt es zu wenig Plätze und nicht alle Familien können sich so ein Kindercamp leisten!" berichtet Prim. Dr. Claudia Francesconi, Ärztliche Leiterin der Sonderkrankenanstalt Alland der PVA.

Die Rotarier haben sich in Form von Hubert Rinner der Sache angenommen und die ÖDG zum Dauerempfänger einer Aktion der Europaschule Mödling gemacht. Dort findet professionell organisiert und heroisch durchgeführt von Kindern und Lehrern der jährliche Sternenlauf statt, bei dem teilnehmende Kinder selbst Sponsoren suchen, die für jeden gelaufenen Kilometer eine gewisse Summe spenden. Insgesamt wurde eine Summe von knapp 35.000 Euro erlaufen und gespendet, wovon 3.000 EUR an die Kindercamps gehen.

Rotarier unterstützen Diabetescamps für Österreichische Kinder

 

Bewegungsbox

die bewegungsbox

Ernährungsbox

die ernährungsbox

Face Diabetes

fb

Therapie Aktiv

www.therapie-aktiv.at

World Diabetes Day

wdd

Insulin for Life

ifl

Kooperationspartner

ÖAG - Österreichische Adipositas Gesellschaft
Diabetes Initiative Österreich

Österreichische Diabetes Gesellschaft