Presse|Archiv|Kontakt|

ÖDG-Strategiemeeting 2021

ÖDG-Strategiemeeting 2021Zusammenfassung der Podiums-Diskussion beim ÖDG-Strategiemeeting 2021

Beim ÖDG Strategiemeeting vom 10. bis 11. Juni 2021 diskutierte ein hochkarätiges Podium, moderiert von Univ.-Prof.in Dr.in Susanne Kaser, Präsidentin der ÖDG, und Univ. Prof. Dr. Harald Sourij, Erster Sekretär der ÖDG, mit den Teilnehmern zum Thema „Die Zukunft chronischer Versorgung von Menschen mit Diabetes in Österreich: Was haben wir aus der covid-19 Pandemie gelernt?“

Die Diskutanten in alphabetischer Reihenfolge:

  • Eva Maria Kernstock, MPH, Mitglied der Geschäftsleitung der GÖG, Leiterin der Abteilung für Qualitätsmanagement und Patientensicherheit, Koordinatorin der Arbeiten zur Zielsteuerung-Gesundheit
  • Dr. Andreas Krauter, MBA, Leiter des Fachbereichs Medizinischer Dienst der ÖGK
  • Prim. Dr. Reinhold Pongratz, MBA, Regionalleitung Medizinischer Dienst Steiermark, ärztlicher Leiter des Gesundheitszentrums für Rheumatologie Graz der ÖGK, verantwortlich für die Weiterentwicklung des DMP „Therapie Aktiv – Diabetes im Griff“
  • Mag. Martin Schaffenrath, MBA, MBA, MPA, Mitglied des Verwaltungsrates der ÖGK und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Sozialversicherungspensionskasse AG, Wien
  • a.o. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres, PhD, Präsident der Wiener Ärztekammer und der Österreichischen Ärztekammer (per Video zugeschaltet)

Die Diskussion brachte ein klares Bekenntnis aller Diskutanten, eine dringend notwendige Verbesserung der Versorgungsstrukturen für Menschen mit Typ 2 Diabetes zu unterstützen.

Die wichtigsten Positionen und Statements zusammengefasst:

  • Eva Kernstock, MPH, (GÖG) fordert die rasche Umsetzung des Rahmenkonzepts zur Integrierten Versorgung für Menschen mit Typ 2 Diabetes und betont die Notwendigkeit einer für das gesamte Behandlungsteam zugängigen elektronischen Datenerfassung („digitaler Diabetespass“) sowie einer zweiten Versorgungsebene im niedergelassenen Bereich.
  • Präs. Dr. Thomas Szekeres (ÖÄK) begrüßt eine Ausbildung von niedergelassenen Ärzt*innen zu spezialisierten Diabetes-Ärzt*innen, die langfristig die 2. Versorgungsebene darstellen sollen und kann sich einen „digitalen Diabetespass“ für Menschen mit Diabetes, vergleichbar etwa mit Impfpass oder Mutter-Kind-Pass vorstellen.
  • Dr. Andreas Krauter (ÖGK) bekannte sich zu einer raschen Umsetzung der Refundierung leitliniengerechter Therapien und kündigte die Umsetzung der Forderung der ÖDG, HbA1c als Testparameter in die Vorsorgeuntersuchung aufzunehmen, an. Des weiteren sprach er sich klar zu einer elektronischen Erhebung und Sammlung von Diabetes-relevanten Daten, die zur Ressourcenplanung und Therapieoptimierung dienen soll, aus.
  • Mag. Martin Schaffenrath (ÖGK) berichtet über die kontinuierliche Fortsetzung zu der durch die Zusammenlegung der Sozialversicherungsträger und bereits im Jahr 2018 begonnenen Leistungsharmonisierung etwa im Bereich von Bewilligungen. Damit in Verbindung können auch neue Servicefunktionen für die Versicherten angeboten werden.
  • Prim. Dr. Reinhold Pongratz (ÖGK) kündigt regelmäßige und kurzfristige Anpassungen der Therapiealgorithmen basierend auf den jeweils aktualisierten ÖDG Leitlinien im Therapie Aktiv Programm an. Im Mittelpunkt des Programms steht der Patient, der motiviert durch die zur Verfügung stehenden Therapiemöglichkeiten aktiv und eigenverantwortlich seinen Diabetes im Griff haben soll.

ÖDG-Strategiemeeting 2021
Präs. Dr. Thomas Szekeres (ÖÄK)
Fotocredit: Ärztekammer für Wien/Foto Wilke

Bewegungsbox

die bewegungsbox

Ernährungsbox

die ernährungsbox

Face Diabetes

fb

Therapie Aktiv

www.therapie-aktiv.at

World Diabetes Day

wdd

Insulin for Life

ifl

Kooperationspartner

ÖAG - Österreichische Adipositas Gesellschaft
Diabetes Initiative Österreich

Österreichische Diabetes Gesellschaft